Diff for "JadeKoloss/DasErsteTreffen"

Differences between revisions 2 and 3

Deletions are marked like this. Additions are marked like this.
Line 20: Line 20:
Am nächsten Morgen werden die drei unsanft durch laute Rufe geweckt: irgendwas ist passiert. Sys kennt jemanden der wissen muss was passiert ist: Lesym die Macherin. Er arbeitet schon so lange er sich erinnert für sie, und er weiss das sie immer ganz genau weiß was in der Ballarad passiert. Sie beeilen sich und werden gleich vorgelassen. Lesym ist besorgt: Jovoki haben die Speicher der Stadt geplündert und sind mit den Vorräten geflohen. Das wird Unruhen geben und die sind ihren Geschäften nicht zuträglich. Sie heuert die drei an sich um die Jovoki zu kümmern (sie nennt es ein Exempel statuieren) und die Vorräte, sofern sie noch brauchbar sind, zurück zu bringen. Am nächsten Morgen werden die drei unsanft durch laute Rufe geweckt: irgendwas ist passiert. Sys kennt jemanden der wissen muss was passiert ist: [:../LesymDieMacherin:Lesym die Macherin]. Er arbeitet schon so lange er sich erinnert für sie, und er weiss das sie immer ganz genau weiß was in der Ballarad passiert. Sie beeilen sich und werden gleich vorgelassen. Lesym ist besorgt: Jovoki haben die Speicher der Stadt geplündert und sind mit den Vorräten geflohen. Das wird Unruhen geben und die sind ihren Geschäften nicht zuträglich. Sie heuert die drei an sich um die Jovoki zu kümmern (sie nennt es ein Exempel statuieren) und die Vorräte, sofern sie noch brauchbar sind, zurück zu bringen.

Das erste Treffen

Knapp 5 Jahre nachdem der Koloss Ballarad teilweise zerstört hat, befinden wir uns gegen Abend in der Ballarad Schenke am Rande der Neustadt. An der Bar sitzt Sys, seinen mächtigen Metallpleuel neben sich, und horcht aufmerksam wie sich eine Frau und ein Mann, die er noch nie in Ballarad gesehen hat, am nahen Tisch unterhalten.

Dort sitzen Kwahn und Sera die sich unschlüssig sind ob sie die Pilzüberraschung probieren sollen. Sera erzählt Kwahn von ihren Fähigkeiten mit den Toten zu kommunizieren, als Sys hellhörig wird: Könnte er mit ihrer Hilfe etwas über seine Eltern erfahren? Der wortkarge Riese wagt einen Vorstoß und bestellt drei der fantastischen Pilznudelschalen bei seinem Mentor Kuran, dem Besitzer der Schenke, und gesellt sich mit einem knappen "Essen, gut!" zu den beiden Neulingen. Einige Worte später entweicht einer Merkwürdigkeit, welche Kwahn mit sich trägt, eine violette Wolke, was Sys dazu bringt ihm anzubieten die beiden zu Chevlans Werkstatt zu begleiten. Irgendwie muss er es schaffen mit Sera alleine reden zu können, denn er möchten nicht jedem erzählen das er seine Eltern nicht kennt. Vielleicht kann er sie ja auch irgendwie zu sich einladen?

Der Äonenprister Chevlan ist immer an ungewöhnlichen Numenera interessiert. Kwahn verkauft nach kurzem Gespräch seinen Keramiktopf für 8 Shin. Sera ist von der offensichtlichen Jugend Chevrans interessiert: er berichtet ihr freimütig das er rückwärts altert und das er sehr gut für Numenéra bezahlt, die mit Zeit oder Altern zu tun haben. Und er könnte auch Cypher nachbauen, wenn er die richtigen Komponenten hat. Die drei verabschieden sich und brechen in Richtung Trümmerfeld und Sys' Bleibe auf. Auf dem Weg durch diese unübersichtliche Gegend bleibt Sera etwas zurück und wird plötzlich aus einer Ruine heraus gepackt und nach innen gezogen. Ihr gelingt es noch einen kurzen Schrei auszustoßen, bevor der Angreifer ihr den Mund zuhält. Er ist zu stark, sie kann sich nicht losreißen.

Kwahn sprintet sofort los, als er den Schrei hört aber auch mit Sys Hilfe weiss er nicht wo Sera abgeblieben ist. Die nimmt all ihren Mut und ihre Kraft zusammen und schafft es sich loszureißen und um Hilfe zu rufen. Sys springt mit unerwarteter Leichtfüssigkeit durch die Öffnung in die Ruine, rollt sich ab und streckt den vermumten Angreifer mit seinem Pleuel zu Boden.

Kwahn durchsucht ihn und findet eine Pille und eine Handvoll Shin. Sys lässt ihn laufen nachdem er ihm ohne viele Worte klar gemacht hat das er in dieser Gegend nichts verloren hat.

In Sys Heim angekommen untersucht Sera die Pille und erkennt schnell das es ein Kraftwiederbeleber sein muss. Dann findet Sys endlich den Mut Sera zu fragen ob sie ihm bei der Suche nach seinen Eltern helfen kann. Sera erklärt ihm das sie nicht direkt mit dem Jenseits Kontakt aufnehmen kann. Jedenfalls noch nicht. Aber sie will ihm gerne helfen. Dann legen sich alle schlafen.

Am nächsten Morgen werden die drei unsanft durch laute Rufe geweckt: irgendwas ist passiert. Sys kennt jemanden der wissen muss was passiert ist: Lesym die Macherin. Er arbeitet schon so lange er sich erinnert für sie, und er weiss das sie immer ganz genau weiß was in der Ballarad passiert. Sie beeilen sich und werden gleich vorgelassen. Lesym ist besorgt: Jovoki haben die Speicher der Stadt geplündert und sind mit den Vorräten geflohen. Das wird Unruhen geben und die sind ihren Geschäften nicht zuträglich. Sie heuert die drei an sich um die Jovoki zu kümmern (sie nennt es ein Exempel statuieren) und die Vorräte, sofern sie noch brauchbar sind, zurück zu bringen.


JadeKoloss/CategoryJournal